Hier finden Sie das Programmheft der Jahrestagung zum Download als PDF

Programmheft der 19. Jahrestagung (2,0 MiB)

Hier finden Sie eine Kurz-Version des Programms

Kurzversion_Programmheft_PSO-Jahrestagung_Ulm20210922.pdf (9,5 MiB)

Programmübersicht

Donnerstag 23.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Buchung der Workshops nur bis zum 22.09.2021 17:00 Uhr möglich ist!

13:00-16:00 Workshops (jeweils 3h)

Bernhard Kleining:
Körpertherapeutische Interventionen in der Psychoonkologie

Prof. Dr. Wolf Langewitz:
Kommunikation: Intuition / Technik / Haltung
Norbert Gelse:
Hypnosystemische Ressourcenaktivierung in der Onkologie - auch per Video-Telefonie
Martin Göth:
Kinder krebskranker Eltern
Dr. Katrin Reuter, Dr. Klaus Lang:
Psychoonkologische Fallarbeit mit kollegialer Intervision

16:30-17:00

Eröffnung und Grußworte

Dr. Klaus Hönig (Tagungssleitung Ulm)

Prof. Dr. Harald Gündel (Ärztlicher Direktor Psychosomatische Klinik, Uniklinikum Ulm)

Prof. Dr. Stephan Stilgenbauer (Ärztlicher Direktor Comprehensive Cancer Center Ulm (CCCU))

Prof. Dr. Tanja Zimmermann (Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Psychoonkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG))

17:00-18:00

Hauptvortrag Moderation: Dr. Klaus Hönig

 

Prof. Dr. Udo X. Kaisers:
Wie werden Digitalisierung und Künstliche Intelligenz die zukünftige Medizin verändern?

18:00-19:00

Hauptvortrag  Moderation: Dr. Klaus Hönig

Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer:
Einsamkeit

19:15-20:00

Get together - Wine and Cheese digital
Musikalische Begleitung durch SONKOMUSIC

Freitag 24.09.2021

09:00-10:30

Symposium: Psycho-Somatik in der Onkologie
Moderatoren: Dr. Ute Goerling, Prof. Dr. Peter Herschbach

 

Symposium: Psychoonkologie in der Pandemie
Moderatoren: Dr. Frank Schulz-Kindermann, Norbert Gelse

 

Prof. Dr. Martin Bommer (Göppingen, Geislingen):
Entwicklung der Psychoonkologie - aus somatischer Sicht

 

Prof. Dr. Nico Dragano (Düsseldorf):
Die COVID-19 Pandemie als "Syndemie":
Das Zusammenspiel von sozialen, wirtschaftlichen, biologischen Faktoren und der Versorgung

 

Prof. Dr. Tanja Zimmermann (Hannover):
Entwicklung der Psychoonkologie – aus psychologischer Sicht

 

Prof. Dr. Katja Weisel (Hamburg):
Wie hat sich der Behandlungskontext in der Pandemie verändert? Medizinisch-ethische Aspekte im Spannungsfeld guter Patientenversorgung und Schutz der eigenen Mitarbeiter

 

Prof. Dr. Stefan Reber (Ulm):
„Alte Freunde“ - Immunregulation und Stressresilienz

 

PD Dr. Dinkel (München):
Psychoonkologische Versorgung in der Covid-19 Pandemie: Veränderungen, Herausforderungen, Lösungen

 

 

 

Dr. Frank Schulz-Kindermann (Hamburg):
Von der (Un-) Möglichkeit psychoonkologischer Begleitung in pandemischen Zeiten. Therapeutische und ethische Herausforderungen zwischen realer Distanz und persönlicher Betroffenheit

 

 

 

Gemeinsame Diskussion

 

 

 

 

10:30-11:00

„Bewegte Pause“

 

 

 

 

11:00-12:30

Symposium: Kommunikativ Handeln
Moderatoren: Dr. Andrea Petermann-Meyer,
PD Dr. André Karger

 

MSD-Symposium: Patient-reported outcomes
Moderation: Jan Geißler (LeukaNET e.V.)

 

Prof. Dr. Wolf Langewitz (Basel):
Wie Kommunikation gelingen kann

 

Prof. Dr. Michael Koller (Regensburg):
Die EORTC Fragebögen als Grundlage für Aussagen zu patientenberichteten Endpunkten in der Onkologie

 

Dr. Sonja Hofmann (Erlangen):
Selbstfürsorge durch professionelle Nähe - Mitgefühl in der Kommunikation mit Schwerstkranken

 

Prof. Dr. Diana Lüftner (Berlin):
Wo stehen wir aus medizinischer Sicht und was wäre zu wünschen?

 

Dr. Klaus Hönig (Ulm):
Vom Guten und Schlechten der Suggestion

 

Eva Schumacher-Wulf (Kronberg):
Die Sicht der Patienten und mögliche zukünftige Fragestellungen

 

Gemeinsame Diskussion

 

Prof. Dr. Anja Mehnert-Theuerkauf (Leipzig):
Einschätzung einer Psychoonkologin: Wo geht die Reise (digital) hin?

 

 

 

Gemeinsame Diskussion

12:30-13:30

„Mittagspause“ / Pairing-with-colleagues
Moderation: Daniela Bodschwinna

 

 

 

 

13:30-15:00

Symposium: Impulse für die Praxis I (Freie Beiträge)
Moderatoren: PD Dr. Imad Maatouk, Prof. Dr. Corinna Bergelt

 

Symposium: Neue Medien
Moderatoren: Beate Hornemann, Dr. Klaus Hönig

 

Dr. Martina Prinz-Zaiss (Freiburg):
Krebs und Sexualität

 

Prof. Dr. Harald Baumeister (Ulm):
Digitalisierte Psychoonkologie

 


weitere Beiträge aus Abstracteinreichung (sortiert nach ID)

 

Daniela Bodschwinna (Ulm):
PartnerCARE: ein Online-Training für Partner von Menschen mit einer Krebserkrankung

ID 73
Dr. Isabelle Scholl (Hamburg):
Evaluation eines Programms zur Routineimplementierung von Partizipativer Entscheidungsfindung in der Onkologie: Eine Stepped Wedge cluster-randomisierte Studie

Dr. Jan Simon Raue (Berlin):
Mika - eine App für Menschen mit Krebs

ID 74
Dr. Stefanie Pietsch (Freiburg):
Erleben von Handlungsmächtigkeit bei Krebspatient*innen und Angehörigen im Kontext der COVID-19 Pandemie

Gemeinsame Diskussion

 

ID 89
Dr. Andrea Petermann-Meyer (Aachen):
Psychoonkologische Versorgung bei niedergelassenen Psychotherapeuten: eine Befragung von Therapeuten mit und ohne Kassensitz

 

 

ID 90
Theresia Pichler (München):
Distress bei stationären Krebspatienten: Zusammenhänge mit Persönlichkeitsmerkmalen, klinischen und psychosozialen Determinanten

 

 

ID 96
Barbara Schellenberger (Bonn):
Patient*innenzentrierte Kommunikation in multidisziplinären Tumorkonferenzen mit Patient*innenteilnahme in Brust- und gynäkologischen Krebszentren

 

 

 

ID 104
Natalie Talalaev (Köln):
Auswahl- und Ausführungsempfehlungen (AAE) als Bindeglied zwischen S3-Leitlinie Psychoonkologie und klinischer Praxis: Erfahrungen aus dem isPO-Projekt & Übertragung auf die Best Practice der National

15:00-16:00

Kaffeepause mit Postersession
Moderation: Prof Dr. Tanja Zimmermann; Prof. Dr. Andreas Stengel; PD Dr. Alexander Wünsch; Prof. Dr. Anja Mehnert-Theuerkauf

 

 

 

 

16:00-17:30

Symposium der AG Krebsberatungsstellen
Moderatoren: Markus Besseler, Gudrun Bruns

 

Educationals: Innovationen in der Tumortherapie
Moderatoren: PD Dr. Georgia Schilling, Dr. Klaus Hönig

 

Franziska Petridis /
Elke Rottenberg-Enghofer (Karlsruhe) und Christiane Viereck / Martina Moll (Ulm):
Im Spannungsfeld zwischen Wunsch und Wirklichkeit
Herausforderungen im Arbeitsalltag von Krebsberatungsstellen

 

Prof. Dr. Thomas Seufferlein (Ärztl. Direktor, Klinik für Innere Medizin I, Universitätsklinikum Ulm, Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft):
Immuntherapie gastrointestinaler Tumoren:  Möglichkeiten und Grenzen

 

Prof. Dr. Wolfgang Janni (Ärztl. Direktor der Frauenklinik, Universitätsklinikum Ulm):
Was sagt uns das Blut über das Mammakarzinom? Chancen und Limitationen der Liquid Biopsy beim Mammakarzinom

 

Oliver Bayer (Mainz):
Wege ebnen für Männer - Die Interventionsstudie WAG-ES!

 

Prof. Dr. Andreas Viardot (Leitender Oberarzt, Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Ulm):
CAR-T Zellen: Hoffnung in der Krebstherapie durch genetisch veränderte Immunzellen

 

Christina Demmerle / Elisa May / Kerstin Franzen (Berlin):
Neue Formate - Erfahrungen und Ideen für die Weiterentwicklung des Beratungsangebotes

 

 

 

Gemeinsame Diskussion

 

 

 

 

 

 

17:30-17:45

„Bewegte Pause“

 

 

 

 

17:45-19:15

Mitgliederversammlung der PSO

 

 

 

 

Ab 19:45

Virtuelles Kongressfest "Happy Hour"

 

 

 

 

Samstag 25.09.2021

08:00-09:00

AG-Treffen

 

 

 

 

09:00-10:30

Symposium: Update Integrative Medizin in der Onkologie
Moderatoren: Christiane Pörtgen

 

 

Symposium: Impulse für die Praxis II (Freie Beiträge)
Moderatoren: PD Dr. Andreas Dinkel, Dr. Norbert Schäffeler

 

Beiträge aus der Abstracteinreichung (sortiert nach ID)

 

Prof. Dr. Klaus Kramer (Ulm):
Einführung in die Integrative Medizin

 

ID 77
Dr. Christina Sauer (Heidelberg):
Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) in der Psychoonkologie: Konzept und Machbarkeit einer (ACT)-basierte Gruppenintervention

 

Prof. Dr. Jutta Hübner (Jena):
Perspektiven einer Integrativen Medizin –
wissenschaftliche Fundierung in der S3-Leitlinie Komplementäre Medizin in der Onkologie

 

ID 79
PD Dr. Michael Kusch (Köln):
Integrierte, sektorenübergreifende Psychoonkologie: Ergebnisse der Entwicklung, Implementierung und Evaluation des Innovationsfondsprojektes

 

ID 84
Dr. Norbert Schäffeler (Tübingen):
Auswirkungen der Pandemie-Beschränkungen während der „ersten Welle“ 2020 auf die Belastung von Krebspatienten

 

Dr. Axel Eustachi (München):
Aus der Praxis der Integrativen Medizin –
mit Schwerpunkt Naturheilverfahren und Traditionelle Chinesische Medizin

 

ID 99
Madeleine Fink (Essen):
Krebspatienten profitieren von Neurofeedback-Therapie in Lebensqualität und Selbstwirksamkeit: Eine experimentelle Wartelisten-Kontrollstudie

 

 

Gemeinsame Diskussion:

Christa Hasenbrink (Frauenselbsthilfe BW) und
Gabriele Blettner (Vorstand WPO)

 

ID 105
Dr. Franziska Kühne (Potsdam):
Die Diagnosemittelung anhand von Videovignetten untersuchen? Pro, Kontra und Studienergebnisse

 

ID 108
Steffen Holsteg (Düsseldorf):
Einsatz der Virtuellen Realität in der Psychoonkologie: eine Übersicht

 

ID 109
Anneke Ullrich (Hamburg):
Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Bedürfnisse von Patient:innen in der Palliativmedizin ohne COVID-19-Diagnose und deren Angehörigen – eine qualitative Interviewstudie

 

 

 

 

10:30-11:00

„Bewegte Pause“

 

 

 

 

11:00-11:30

Preisverleihungen

 

 

 

PSO-Vorstand und -Beirat:
Posterpreise und PSO-Nachwuchspreis 2021

 

 

 

 

11:30-11:45

kurze Pause

 

 

 

 

 

 

11:45-13:30

Symposium: Cancer Survivorship
Moderatoren: Antje Lehmann-Laue,
Dr. Frank Schulz-Kindermann

 

 

 

 

Prof. Dr. Anja Mehnert-Theuerkauf (Leipzig):
Psychosoziale Langzeitfolgen und Versorgungsbedarfe

 

 

 

Prof. Dr. Friedrich Stiefel (Lausanne):
Mythen und Realitäten seitens Patienten und Klinikern

 

 

 

Petra-Alexandra Buhl (Radolfzell):
Geheilt ist nicht gesund

 

 

 

Anne Bach (Tübingen):
Entwicklung und Evaluation eines Nachsorgeprogramms
für Langzeitüberlebende

 

Gemeinsame Diskussion

 

 

 

 

13:30-13:45

Abschluss / Verabschiedung