Postersession

Es finden zwei Postersessions parallel statt.

Session 1

  1. Analyse der Inanspruchnahme psychoonkologischer Unterstützungsangebote nach Krebsdiagnose
    Hannah Reuter et al. (Hannover)

  2. Zwischen Hoffnung und Realität: Erfahrungen von Ärzten und Mitarbeitern des Krebsinformationsdienstes mit den Erwartungen von Patienten an Immuntherapie
    Andreas Ihrig et al. (Heidelberg)

  3. Einstellung zu einem COVID-19 Impfstoff und Impfstatus bei Krebspatient*innen - eine Querschnittserhebung
    Svenja Heyne et al. (Leipzig)

  4. Existenzielle Belastungen bei Angehörigen von Patienten mit fortgeschrittener Krebserkrankung: Eine systematische Literaturübersicht
    Sigrun Vehling et al. (Hamburg)

  5. Psychische Belastung von Angehörigen SAPV-betreuter Patient*innen - Ergebnisse des PRePP-Projektes (Predicting Readmission in Palliative Patients)
    Julia Kiel et al. (Dresden)

  6. Angehörige*r sein – Ressourcen stärken. Evaluation eines Schulungsprogramms für Angehörige schwerkranker Menschen als Pilotprojekt
    Tabea Theißen et al. (Hamburg)

  7. Resilienz als Einflussfaktor auf das psychische Stresserleben von Patient*innen in der Neuroonkologie
    Jan Ilgen et al. (Tübingen)

Session 2

  1. Die wahrgenommene soziale Unterstützung bei jungen Erwachsenen mit einer Krebserkrankung – Einflussfaktoren und Veränderungen über die Zeit
    Sabrina Merz et al. (Leipzig)

  2. Einfluss einer akzeptanzfördernden Intervention auf die Akzeptanz und Nutzung eines internetbasierten, psychoonkologischen Unterstützungsangebots
    Alexandra Wieser et al. (Tübingen)

  3. Zusammenhänge zwischen dispositionalem und situationalem Coping und Posttraumatischem Wachstum bei Krebs – Ein systematisches Literaturreview
    Klara Knauer et al. (Tübingen)

  4. Resilienz und Lebenszufriedenheit bei jungen Erwachsenen nach einer Krebserkrankung
    Alissa von Großmann et al. (Leipzig)

  5. Die Rolle von Einsamkeit bei der Entwicklung einer akuten graft-versus-host disease (aGVHD) während einer allogenen Stammzelltransplantation – eine retrospektive Kohortenstudie
    Katarina Schmauder et al. (Ulm)

  6. Progredienzangst gemeinsam bewältigen: Evaluation eines psychoonkologischen Gruppentherapieprogramms
    Marnie Steinecke et al. (Hannover)

  7. Wie bewerten Krebspatient*innen die Machbarkeit und den Nutzen eines Fatigue-Tagebuchs? – Ergebnisse einer longitudinalen Studie
    Marlena Milzer et al. (Heidelberg)