Das Thema Langzeitüberleben im Nationalen Krebsplan: Quo vadis?

Prof. Dr. Corinna Bergelt

Porträt: Prof. Dr. Corinna Bergelt

Frau Prof. Dr. Corinna Bergelt ist seit 2021 Direktorin des Instituts für Medizinische Psychologie der Universitätsmedizin Greifswald, das neben medizinpsychologischer Forschung und Lehre den psychotherapeutischen und psychoonkologischen Konsil- und Liaisondienst der Universitätsmedizin verantwortet. Davor war sie Professorin für Versorgungsforschung am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Sie ist Mitglied in verschiedenen Sachverständigen-Kommissionen und Beiräten sowie Mitherausgeberin der Zeitschrift „Die Rehabilitation“. Von 2018-2021 war sie Sprecherin der Unterarbeitsgruppe „Bedarfsgerechte Versorgungsmodelle“ in der Arbeitsgruppe „Langzeitüberleben nach Krebs“ im Nationalen Krebsplan. Ihre Forschungsaktivitäten in der Psychoonkologie umfassen verschiedene Themenfelder einschließlich Krebs und Familie, onkologische Rehabilitation, Rückkehr zur Arbeit, Survivorship, medizinische Kommunikation, gemeinsame Entscheidungsfindung und patient*innenorientierte Versorgung.