Alter und Gesundheit

Prof. Dr. Steffi Riedel-Heller

Porträt: Prof. Dr. med. Steffi G. Riedel-Heller, MPH

Frau Prof. Dr. med. Steffi Riedel-Heller, MPH studierte Humanmedizin und ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie.
In einem Aufbaustudiengang an der Johns Hopkins University, Baltimore/USA erlangte sie den Master of Public Health. Von 2004 bis 2010 war sie C3-Professorin für Public Mental Health und Oberärztin an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie der Universität Leipzig. Seit 2010 ist sie W3-Professorin für Sozialmedizin und Leiterin des Instituts für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health (ISAP) der Universität Leipzig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen an der Schnittstelle zwischen Psychiatrie und Public Health: sie forscht zur Epidemiologie psychischer Erkrankungen und widmet sich der Präventions- und Versorgungsforschung. Prof. Riedel-Heller ist u.a. Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) sowie DFG-Kollegiatin im Fachkollegium Neurowissenschaften und im Panel Klinische Studien. 2017 erhielt sie den hochdotierten Forschungspreis der Hans und Ilse Breuer-Stiftung für ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Prävention kognitiver Störungen im Alter. Sie publizierte bisher über 680 medline-gelistete Arbeiten und ist PI von großen bevölkerungsbezogenen Alterskohorten und multizentrischen Interventionsstudien. 2021 gehörte sie zu den gekürten „highly cited researchers“ (Clarivate).