Pairing-with-colleagues

Wir laden Sie ein, mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen über ein eigenes Forschungsprojekt, persönliche Entwicklungsperspektiven oder berufliche Erfahrungen zu sprechen. Wir freuen uns, Sie zur Teilnahme am Programm "Pairing-with-colleagues" einzuladen.

Wenn Sie daran interessiert sind, sich mit einer erfahrenen Kollegin oder einem erfahrenen Kollegen zu treffen, um Ihre persönlichen Fragen zu Forschung, Lehre, beruflicher Entwicklung oder Berufspolitik in der Psychoonkologie zu besprechen, laden wir Sie gerne zur Teilnahme am Programm "Pairing-with-colleagues" im Rahmen der Jahrestagung der PSO in Düsseldorf ein.  Dieses Programm bietet weniger erfahrenen Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit sich während der Tagung mit Experten vor Ort zu treffen. Die Experten sind gerne bereit, ihr Fachwissen zu teilen und Fragen zur Karriereentwicklung, wissenschaftlichen Projekten und anderen Sachthemen zu beantworten.

Jeder angemeldete Teilnehmer der PSO-Tagung kann teilnehmen. Nutzen Sie die Homepage der Tagung, um sich über die Experten zu informieren. So erhalten Sie die Möglichkeit, den für Sie passenden und an Ihren Fragestellungen orientierten Kollegen für ein Gespräch auszuwählen. Sie können nur einen Kollegen auswählen, mit dem Sie sich treffen möchten. Sobald ein Experte ausgewählt wurde, erscheint sein Name nicht mehr auf der Homepage. Die Möglichkeit zum kollegialen Austausch mit Experten haben Sie während der Tagung am 20.09.2019 in der Zeit von 12:30-13:30 Uhr. Da dieses Zeitfenster im Rahmen der Mittagspause liegt, erhalten Sie auf Wunsch ein Lunchpaket. Die endgültige Bestätigung des Gesprächstermins und weitere Informationen zur Kontaktaufnahme werden kurz vor Beginn der Tagung verschickt.

Wenn Sie am Programm „Pairing-with-colleagues“  teilnehmen möchten, wählen Sie bitte unter folgendem Link Pairing-with-colleagues die Kollegin bzw. den Kollegen aus, den Sie treffen möchten. Weitere Informationen zu dem Treffen erhalten Sie per Mail.

Wenn Sie Fragen zum Programm haben, wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Linda Fröhlich, Programmleiterin "Pairing-with-colleagues": E-Mail: LindaSophie.Froehlich@med.uni-duesseldorf.de

 

Expertenübersicht

Folgende Experten stehen Ihnen jeweils für einen Termin á 45 min. zur Verfügung:

Prof. Dr. phil Corinna Bergelt, Dipl. Psych.

Position:
Zentrum für psychosoziale Medizin, Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE

Stichpunkte:
- Versorgungsforschung
- Krebs und Familie (Kinder krebskranker Eltern, Familien mit krebskrankem Kind)
- AYAs
- Survivorship
- Return to work
- Rehabilitation

Gabriele Blettner

Position:

Gudrun Bruns

Position:
Leiterin Krebsberatungsstelle Münster

Stichpunkte:
- Inhaltliche und strukturelle Fragen zur ambulanten psychosozialen Krebsberatung

Dipl. Psych. Christina Demmerle

Position:
Leitende Psychotherapeutin,
Psychologische Psychotherapeutin,
Psychoonkologin, Organisationspsychologin,
Kathol. Klinikum Mainz

Stichpunkte:
- Biosketch

PD Dr. Andreas Dinkel, Dipl. Psych.

Position:
Ltd. Psychologe
Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Klinikum rechts der Isar
Technische Universität München

Stichworte:
- als Psychologe in der Medizin
- Karriereentwicklung
- Psychoonkologie im Konsildienst

Univ. Prof. Dr. rer. medic. Nicole Ernstmann, Dipl. Psych.

Position:
Leiterin der Forschungsstelle für Gesundheitskommunikation und Versorgungsforschung

Stichworte:
- Wissenschaftliche Nachwuchsförderung
- onkologische Versorgungsforschung
- organisationsbezogene Versorgungsforschung
- Gesundheitskommunikation
- Gesunheitskompetenz

Fotoquelle:
UKB/UKom/Johann F. Saba

Prof. Dr. phil. Anja Mehnert-Theuerkauf

Position:
Abteilungsleitung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
Universitätsklinikum Leipzig

Stichworte:
- Psychoonkologie
- Interventions- und Versorgungsforschung

Dr. med. Andrea Petermann-Meyer

Position:
Leiterin Sektion Psychoonkologie am ECCA
Uniklinik Aachen und Schwerpunktpraxis Psychoonkologie

Stichpunkte:
- Sektorenübergreifende Projekte
- integrierte Versorgung
- Patientenschulung
- Kommunikationstrainings

Dr. phil. Dipl. Psych. Frank Schulz-Kindermann

Position:
Zentrum für psychosoziale Medizin
Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE

Stichpunkte:
- Traumatisches Erleben bei Krebspatienten
- Verarbeitung von Verlust und Trauer
- Langzeitfolgen von Erkrankung und Behandlung
- sinnorientierte psychoonkologische Interventionen
- Präsenz in der therapeutischen Beziehung

Christian Schulz-Quach

Position:
MD MSc MA MRCPsych FHEA MBACP

Stichpunkte:
- palliativ care
- CALM
- Meaning Making
- Intervention and Dignitiy Therapy
- Existenziell-Phaenomenologische Psychotherapie

Martin Wickert

Position:
Bereichsleitung Psychosoziale Krebsberatungsstelle
Universitätsklinikum Tübingen

Stichworte:
- Krebsberatungsstellen und ambulante psychoonkologische Versorgung

Prof. Dr. rer. nat. Tanja Zimmermann

Position:
Professorin für Psychosomatik und Psychotherapie mit Schwerpunkt Transplantationsmedizin und Onkologie,
Medizinische Hochschule Hannover

Stichworte:

- Interventionsforschung
- Publizieren
- Drittmitteleinwerbung
- Karriereplanung